Was kostet eine Hüftoperation? Und warum ist das wichtig?

Article Picture WHO
World Health Organization

news

Eine neue Hüfte mit 112 Jahren. Das ist Gladys Hooper passiert. Als ältester Mensch, der sich einer Hüftoperation unterzieht, hat Sie einen neuen Weltrekord aufstellt. Wie ist es dazu gekommen? "Ich bin hingefallen", berichtet Gladys und sie ist nicht allein mit ihrem Problem. 90% der Hüftfrakturen werden durch Stürze verursacht.

E880 bis E888. Hierbei handelt es sich um Codes, die in der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (IC9) aufgeführt sind und sich auf eine Vielzahl von Stürzen beziehen. Stürze werden im Allgemeinen als „unbeabsichtigtes Aufliegen auf dem Fussboden, dem Grund oder einer anderen unteren Ebene, ausgenommen absichtliche Positionsänderungen zum Aufsitzen auf Möbeln oder anderen Gegenständen“ definiert. Im Gesundheitswesen werden Stürze im Allgemeinen bezeichnet als Ereignisse, die zu Verletzungen und Erkrankungen führen.1

Gladys Hooper kam ebenfalls "zur Ruhe". Wie würde sie ihren Sturz beschreiben? Höchstwahrscheinlich genauso verletzend und seitwärts. Ja, seitwärts. Seitwärtsstürze sind die häufigste Ursache für Hüftverletzungen bei älteren Erwachsenen.

Auch die Welt verändert sicht

Je älter wir werden, desto gebrechlicher werden wir, wie Statistiken deutlich aufzeigen. Etwa 28-35% der über 65-Jährigen fallen jedes Jahr und 32-42% der über 70-Jährigen. Die Sturzhäufigkeit nimmt mit dem Alter und zunehmender Schwäche zu. Der Trend ist klar. Das Alter ist einer der Hauptrisikofaktoren für Stürze. Stürze sind die zweithäufigste Ursache für versehentliche oder unbeabsichtigte Todesfälle. Jedes Jahr sterben weltweit schätzungsweise 646 000 Menschen an Stürzen, wobei Erwachsene über 65 Jahren erleiden die meisten tödlichen Stürze.3 Und das ist nicht alles: Weltweit wächst die Zahl der über 60-Jährigen schneller als jede andere Altersgruppe. Bis 2050 wird der Bevölkerungsanteil älterer Menschen viel größer sein als der von Kindern unter 14 Jahren.

Illustration WHO Population development
UN-Weltbevölkerungsaussichten. 2017 Revision.

Die wirtschaftliche Perspektive

Die Hüftoperation von Gladys Hooper hat rund 5'700 Euro gekostet. Das sind die durchschnittlichen direkten Kosten für einen Hüftersatz im Vereinigten Königreich. In den Niederlanden bezahlt man heute mit rund 8'739 Euro am meisten für eine neue Hüfte.Ob mit neuer Hüfte oder ohne; Westeuropäer zahlen signifikant mehr für Ihre Gesundheit als als Osteuropäer. Vielleicht hat das etwas mit der Bevölkerungspyramide zu tun? In westeuropäischen Ländern ist die Bevölkerung tendenziell älter. Das Vereinigte Königreich beispielsweise liegt mit pro Kopf Gesundheitsausgaben von 5'000 EUR pro Jahr etwas über dem Durchschnitt. Das entspricht ungefähr einem Hüftersatz für jeden Bürger pro Jahr.

Statistics Health Care costs EU
OECD: Pro Kopf Gesundheitsausgaben und im Verhältnis zum BIP. Health at a Glance: Europe 2018.

Ein Aufprall auf den Boden hat auch wirtschaftliche Auswirkungen. Die Kosten für Stürze im Alter steigen weltweit erheblich. Fallkosten werden in zwei Aspekte eingeteilt: Direkte Kosten und indirekte Kosten. Ein Hüftersatz verursacht in der EU direkte Gesundheitskosten in Höhe von durchschnittlich 5'043 EUR. Dies umfasst die Operation, Medikamente und andere angemessene Leistungen wie die Rehabilitation. Indirekte Kosten sind gesellschaftliche Produktivitätseinbussen von Tätigkeiten, an denen Einzelpersonen oder Familienpfleger beteiligt gewesen wären, wenn sie keine sturzbedingten Verletzungen erlitten hätten. Wie z.B. entgangenes Einkommen. In einer umfassenden Studie in den Niederlanden wurden die Fallkosten für sturzbedingte Verletzungen bei Patienten ab 65 Jahren geschätzt. Frakturen verursachen 80% der sturzbedingten Gesundheitskosten. Die durchschnittlichen Kosten pro Sturz betrugen 9'370 €. Das entspricht etwas weniger als zwei Hüftprothesen. Personen über 80 Jahre machten 47% aller Sturzbesuche in der Notaufnahme und 66% der Gesamtkosten von 675,4 Mio. EUR pro Jahr aus.5

Für immer jung

Auch wenn biologische Faktoren zugrunde liegen, der Alterungsprozess ist sehr individuell. Stürze treten mit zunehmendem Alter auf und gehen mit einem Rückgang der funktionalen Fähigkeiten einher. Der Rückgang wird jedoch massgeblich durch Faktoren im Zusammenhang mit dem Lebensstil bestimmt. Regelmässige moderate körperliche Aktivität erhöht die Gesundheit signifikant, führt zur Aufrechterhaltung der Unabhängigkeit und trägt zur Verringerung des Sturz- und Verletzungsrisikos bei.6 Wir können die Zeit nicht austricksen, aber wir können unseren Körper austricksen, um so lange wie möglich jung zu bleiben. Für Gladys Hooper ist dies jedoch nicht mehr möglich. Ihr Sohn Derek Hermiston (85) berichtete, dass sie im Alter von 113 Jahren, ein Jahr nach ihrer Hüftoperation, verstarb. 

  1. Zecevic AA et al. (2006). Defining a fall and reasons for falling: Comparisons among the views of seniors, health care providers, and the research literature. The Gerontologist, 46:367- 376.
  2. Parkkari, Jari et al. (1999). Majority of Hip Fractures Occur as a Result of a Fall and Impact on the Greater Trochanter of the Femur. Calcified tissue international. 65. 183-7.
  3. Stevens JA et al. (2007). Fatalities and Injuries From Falls Among Older Adults, United States, 1993-2003 and 2001-2005. Journal of the American Medical Association, 297(1):32- 33.
  4. Stargardt, Tom. (2008). Health service costs in Europe: Cost and reimbursement of primary hip replacement in nine countries. Health economics. 17. S9-20.
  5. Hartholt, A. Klaas et. al. (2007-2009). Costs of falls in an ageing population: A nationwide study from the Netherlands
  6. Gardner MM, Robertson MG, Campbell AJ (2000). Exercise in preventing falls and fall related injuries in older people: A review of randomised controlled trials. British Journal of Sports Medicine, 34:7-17.